144 Tage Höhenflug

als nächstes überrascht. New York ist eine Ansammlung geometrisch angelegter Straßen und trotzdem ein einziges Durcheinander. New York ist ein Ort permanenter Reibungen und Kontraste, und weil hier nie irgendwas…

Wie ich mein New York verlor

…Stück Pizza das ultimative NewYork-Feeling überkam. Ich weiß, dass es nicht besonders schwer und erst recht nicht originell ist, New York toll zu finden. Alle lieben die Stadt, jeder zweite…

Ein verrückter Tag in New York

…welcher Tag in New York wäre denn nicht verrückt? Ein verrückter Tag in New York ist ein normaler Tag in New York. 7 Uhr: Fitness vorm Frühstück Wer weiß, was…

Das Glück liegt auf der Straße

…und nachschauen, ob es immer noch so zauberhaft ist. Wir, das waren mein Freund und ich, beide erfahrene NewYork-Verehrer, ich allerdings mit gebrochenem Herzen, schließlich hatte sich New York bei…

Musikrubrik #34: Ich bin jetzt in New York

gute Laune? Warum New York? Jetzt, wo ich endlich hier bin, um für ein Semester an der New York University Kunstgeschichte und Politikwissenschaften zu studieren, müsste mir die Antwort doch…

Anleitung zur Alltagsflucht

1967 schrieb Joan Didion ihren großen Essay „Goodbye to all that“. Der Text ist so schön, dass es wehtut. Didion beschreibt darin, wie sie sich in New York verliebte, und…

New York’s betörende Coolness

die in New York gezeigten Kollektionen und die darin erkennbaren, labelübergreifenden Trend-Erscheinungen erlangt, so wird durchaus klar, dass in dieser Stadt keine Mode von überirdischer Fantasie und Extravaganz entsteht. Dafür…

Heiliges Frühstück

Foto: Hannah Whitaker für die New York Times Wenn es in New York etwas gibt, das mich wirklich fertig macht, dann ist es die Brunch-Kultur. Ich komme mit dieser Mahlzeit…